Mitgliederversammlung der Polyhymnia Chöre

 

Die Polyhymnia blickt positiv in die Zukunft

Die Polyhymnia Chöre blickten bei ihrer Mitgliederversammlung am Samstag, 31. Juli 2021 im Bürgerhaus Nieder-Roden auf das vergangene Vereinsjahr zurück.  Wie aus den Berichten der beiden Vorsitzenden Maria Oppolzer und Rainer Jaxt hervorging, gab es 2020 einiges zu berichten. Corona-bedingt konnten die Chöre lange nicht öffentlich präsent sein und sogar das Musical-Projekt „Evita“ musste aufgegeben werden. Mit viel Erfindungsreichtum und unter Einsatz digitaler Mittel, wurde das Vereinsleben und auch die Probenarbeit, so gut es ging, aufrechterhalten.  Vorstandsarbeit und Proben fanden über Zoom Meetings statt. Mit großem Engagement und unter Einhaltung aller Hygiene-Bestimmungen wurden zwei Chorvideos hergestellt. „Wir alle“, sagte Maria Oppolzer, „sind sehr motiviert und zuversichtlich und schauen positiv in die Zukunft! Schriftführer Dieter Schüler ergänzte die Ausführungen der Vorsitzenden. Kassierer Peter Kloss trug den Kassenbericht vor. Aus privaten Gründen kann er seine Tätigkeiten im Vorstand nicht weiter fortsetzen. Einstimmig wurde Rosel Schumann zur neuen Kassiererin gewählt. Ein großes Dankeschön an Peter Kloss für seine engagierte Arbeit als Kassierer im Vorstand! Er bekam ein Buch über Nieder-Roden und einen Korb mit leckerem Inhalt. Wahlleiter Udo Koser sprach die Hoffnung aus, für die nächsten Jahre positiv nach vorne zu schauen. Er bedankte sich im Namen aller Mitglieder für die geleistete Arbeit des gesamten Vorstandes, der sich wieder für die nächsten zwei Jahre den Herausforderungen stellt und einstimmig wiedergewählt wurde.

Die Proben haben bereits wieder begonnen und die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2022 sind am Start. 150 Jahre Polyhymnia Sängervereinigung Sängerkranz Nieder-Roden soll gebührend gefeiert werden. So wird es am 26. März 2022 eine kleine Akademische Feier geben und am 15. Oktober 2022 ein großes Jubiläumskonzert. Der Frauenchor Poly Canto feiert 2022 sein 40-jähriges Jubiläum und plant im Juli eine Reise ins Baltikum. Auch hier laufen bereits die Vorbereitungen.