Traditionll beginnt für PolyVocals das Probenjahr mit einem Neujahrsbuffet - so auch 2017

Auch in unserem neuen Domizil, dem Sozialzentrum am Puiseauxplatz, fühlen wir uns schnell zu Hause. Im großen Gruppenraum, in dem wir zukünftig proben werden, stellen wir eine Tafel für 50 Personen – und fast so viele Sängerinnen und Sänger erscheinen auch und bestücken das Büffet mit Speisen und Getränken. Viele guten Wünsche, Umarmungen und Küsschen sind schon ausgetauscht, bevor mit Sekt oder Cocktails „offiziell“ auf das neue Jahr angestoßen wird. Nach diesem Auftakt rufen die Chorsprecher noch einmal die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung und geben einen Ausblick auf die Planungen des kommenden Jahres. In der anschließenden Aussprache werden Probleme des Chores bzw. des Vereins erörtert. Dann endlich wird das Büffet eröffnet und alle lassen sich die vielen vorbereiteten Köstlichkeiten munden. Beim Essen und Trinken haben wir uns natürlich auch viel zu erzählen. Und so dauert es über eine Stunde, bis sich alle zum Schrottwichteln, dem abschließenden Höhepunkt des Abends, im Foyer einfinden. Unter viel Hallo  und Gelächter werden aparte Scheußlichkeiten erwürfelt, ausgepackt und dann wieder einander abgejagt.