Zwei Kulturpreisträger - ein Jubiläumskonzert

Als Kulturpreisträger der Stadt Rodgau bietet die Polyhymnia ihrem Publikum immer wieder Neues auf stimmtechnisch hohem Niveau. Gemeinsam mit Björn Bürger, auch Kulturpreisträger der Stadt Rodgau, wird am 25. und 26. November 2017 in der Aula der Georg-Büchner-Schule in Jügesheim die „Petite Messe solennelle“ aufgeführt. Die Messe, komponiert im Jahr 1863, ist neben dem Stabat mater das zweite große geistliche Werk Gioachino Rossinis, der uns vor allem durch seine Opern bekannt ist. Die Messe bietet alles, achtstimmige oratorische Klangpracht, atemberaubende Chorfugen und großartige, wirkliche opernhafte Arien.
Die Polyhymnia hat sich bewusst für dieses Projekt entschieden, weil es trotz seines eindrucksvollen Charakters für Zuhörer jeden Alters musikalisch leicht zugänglich ist, weil es technisch von Laiensängerinnen und -sängern zu bewältigen ist. Kurzum weil es allen Mitwirkenden wie auch dem Publikum mit Sicherheit viel Freude bereiten wird.

Mitglied in einem Chor wollte ich schon immer sein! Du hast eine gute Stimme, egal ob Sopran, Alt, Tenor oder Bass, vielleicht auch schon Chorerfahrung und hast Spaß auf anspruchsvollem musikalischem Niveau zu arbeiten! Dann bist du bei der Polyhymnia genau richtig. Jetzt kannst du noch in die „Rossini-Chor-Proben“ einsteigen und beim großen Event im November mit dabei sein! Einmaliges Vorsingen beim Dirigent ist notwendig. Das Vorsingen dient dem persönlichen Kennenlernen und dem Einordnen der Stimmlage und ist nicht als Aufnahmeprüfung zu verstehen. Die kleine Stimmberatung findet selbstverständlich nur unter vier Augen und Ohren statt.